Der Kreisvorstand Alsfeld der Erziehung und Wissenschaft (GEW) hatte zum fünften Mal seine Mitglieder zu einem Tagesauflug eingeladen. Diesmal ging es bei sonnigem Herbstwetter in die wunderschöne Renaissancestadt Hann.-Münden.

Eine Altstadtführung durch das einmalige Ambiente der historischen und ausgezeichneten Fachwerkstadt an drei Flüssen sowie die beeindruckenden Fachwerkfassaden und Fachwerkhäuser aus sechs verschiedenen Jahrhunderten, aber auch die Geschichten des legendären Wanderarztes Doktor Eisenbart mit seinen Behandlungsmethoden machten diese Führung zu einem besonderen Erlebnis.

Bei der Führung Bauer, Bürger, Edelleute konnten die TeilnehmerInnen der Bauersfrau Martha durch die mittelalterliche Stadtanlage folgen. Dabei erfuhren sie von ihr, wie Handel und Handwerk, Obrigkeit und Kirche, Rechtsprechung und Strafen, Heilkunden und Krankheit, die Wohnsituation sowie Feste und Märkte das Alltagsleben ihrer Bewohner prägten. Alltagsgegenstände aus damaliger Zeit und die als Bauersfrau gekleidete Martha mit ihren Geschichten nahmen die Gewerkschafter mit auf eine anschauliche Reise ins Mittelalter.

Der Abschluss bildete ein gemeinsames Kaffetrinken im einmaliges Ambiente der entweihten Aegidienkirche.


Zum Album auf Flickr