GEW Nachrichten

GEW - Die Bildungsgewerkschaft - Website
  1. Die Bildungsausgaben in Deutschland sind 2017 auf 295,1 Milliarden Euro gestiegen. Dies sind zwar 11,9 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr - ist aber nach Einschätzung der GEW noch immer viel zu wenig. Sie fordert zehn Prozent des BIP.
  2. Mit der Kampagne „Frist ist Frust“ wirbt die GEW gemeinsam mit ver.di und Mittelbauinitiativen für die Weiterentwicklung des Hochschulpakts zu einem „Entfristungspakt 2019“.
  3. Seit dem Wintersemester bietet die UdK Berlin als eine von zwei deutschen Hochschulen den grundständigen Studiengang Lehramt Theater an. Ziel ist eine Professionalisierung des Fachs, das bisher oft von fachfremden Lehrkräften unterrichtet wird.
  4. Der Duisburger Verein „Tausche Bildung für Wohnen“ fördert Kinder aus bedürftigen Familien. Dafür bekommt er viel Lob. Die GEW weist derweil darauf hin: Das Projekt liefere „keine grundsätzliche Lösung für das Armutsproblem in unserer Gesellschaft“.
  5. Inklusion spielt auch in der Beruflichen Bildung eine große Rolle. Wie sie gelingen kann und was dazu nötig ist – dazu hat die GEW mit Partnerinnen und Partnern Vorschläge gesammelt.