Noch einige wenige freie Plätze für Mitglieder und Freunde der GEW-Alsfeld gibt es bei der Busfahrt für „ältere“ Gewerkschaftsmitglieder unseres Kreisverbandes am Samstag, 11.10.2014!

Es werden die Residenzstadt Würzburg und die Barockgärten in Veitshöchheim besichtigt Den Abschluss bildet eine Führung durch ide Weinkeller des Bürgerspitals mit anschließender Verkostung. Es sind noch einige wenige Plätze frei - Anmeldung unter Telefon 0170 8136042 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Einladungsplakat FernwaldAm Mittwoch, dem 30.04.2014 ab 20.00 Uhr findet die alljährliche GEW-Fete des KV Gießen-Land statt, wie immer im Hessischen Hof in Fernwald-Steinbach. Den humoristischen Teil des Abends bestreitet die uns allen aus der HLZ bekannte Gabriele Frydrych mit einer Lesung aus ihrem Buch „Die Dümmsten aus meiner Klasse sind Lehrer geworden!“ Zum Tanz spielt die Band "Once-A-Month" Weiterhin hat der Landesvorsitzende Jochen Nagel sein Erscheinen angekündigt.

Veranstaltung des Rosa-Luxenburg-Club Vogelsberg / DIE LINKE

Im Rahmen der allgemeinen Diskussion um Inklusion in der Schule, also das gemeinsame Lernen aller Kinder, wird in Hessen zur Zeit u.a. die Frage diskutiert, ob Förderschulen abgeschafft und die dort tätigen speziell ausgebildeten Lehrkräfte an „normale“ Schulen delegiert werden sollen. Im Vogelsbergkreis wurde eine Entscheidung darüber zunächst vertagt, ob und wie es hier weitergeht, steht derzeit in den Sternen. Um diese Diskussion weiter zu befördern und Vor- und Nachteile der Existenz von Förderschulen zu eruieren, laden die Kreistagsfraktion DIE LINKE. Vogelsbergkreis und die Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen zu einem Gesprächsabend zu diesem Thema ein. Mit Barbara Cardenas, MdL, bildungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion der Linken in Hessen und Johannes Battonn von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Hessen haben zwei ausgewiesene Experten ihr Kommen zugesagt. Sie werden in kurzen Eingangsstatements die Lage in Hessen erläutern; anschließend soll breiter Raum für Meinungsaustausch und Diskussion sein. Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 4. März um 19.30 Uhr im Hotel Klingelhöffer in Alsfeld, Hersfelder Straße. Der Eintritt ist frei.

Wie zukunftsfähig ist Inklusive Bildung in Hessen?

Fachtag der GEW Mittelhessen am 15. März 2014
in der Martin-Buber-Schule Gießen
Einführender Vortrag von Prof. Dr. Georg Feuser
Der Eintritt ist frei

Mit Inkrafttreten der „UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen" im Jahre 2009 ergibt sich die rechtliche Verpflichtung der BRD, die Ziele der Konvention politisch umzusetzen. Dies gilt ebenso für die Bundesländer.

Da Hessen mit einem differenzierten Sonderschulsystem und dem dreigliedrigen Schulsystem über ein ausgesprochen exkludierendes Schulsystem verfügt, ist ein nachhaltiger Umgestaltungsprozess not­ wendig, um ein inklusives Bildungssystem zu entwickeln. Dies kann nur geschehen, wenn die politische Bereitschaft dazu vorhanden ist.

Die im Juni 2012 verabschiedete Novellierung des Hessischen Schulgesetzes verwendet    zwar    den    Begriff „Inklusion", zementiert aber das bestehende exkludierende Schulwesen.· Es stellt Inklusion unter Ressourcenvorbehalt und delegiert damit die Verantwortung an die Schulen. Die schlichte  Umbenennung  des „Gemeinsamem Unterricht" in „Inklusive Beschulung" hat noch nichts mit Inklusion oder den aus der UN-Behindertenrechtskonvention resultierenden Partizipationsrechten der Betroffenen zu tun.

Sekt und Gläser

24. Januar 2014 Aula der Max-Eyth-Schule

Der GEW Kreisverband lädt zum traditionellen Neujahrsempfang mit Jochen Nagel ein.

Die Mitgliederversammlung beginnt um 16:30 Uhr in der Aula der MES-Alsfeld. Anschließend gibt es ein festliches Abendessen im Lehrerzimmer und in Café-Sonne.